MIO Migranten und Migrantinnen in Orientierung

Aktuell

Austausch über Zugewanderte aus Bulgarien und Rumänien in Essen

Begrenztes Angebot

Am 07.06.2019 hatten die Kolleginnen und Kollegen aus dem Projekt „MIO“ (Migrantinnen und Migranten in Orientierung) der Ev. Kirchengemeinde Essen Borbeck-Vogelheim und aus dem Projekt „MifriN“ (Migrantinnen und Migranten in friedlicher Nachbarschaft) vom Diakoniewerk Essen Besuch vom Redaktionsteam des Arbeiten und Leben e.V.. . In den Projekten werden Zugewanderte aus Rumänien und Bulgarien bei Ihrer Integration unterstützt, muttersprachliche Sozialberatung wird angeboten, Teilhabe und Chancengerechtigkeit durch verschiedene Aktivitäten werden gefördert. 

Info Tag in der Gesamtschule Bockmühle

Spannender Begegnungstag

Das Kommunale Integrationszentrum Essen führte in Kooperation mit dem Kosovarischen Solidaritäts- und Hilfsverein in diesem Jahr erstmals anlässlich des Internationalen Roma-Tages eine Veranstaltung mit Musik und Diskussionen durch.

Zum vielseitigen Programm gehörten unter anderem Vorträge und Diskussionen u.a. mit Roman Franz, Erster Vorsitzender des Landesverbandes NRW Deutscher Sinti und Roma, sowie Musik vom Brass-Orkester Martin Goran Ibica und der Band Essen International. DIe Projekte MiO, MiA und WUBB waren mit eigenen Ständen bvertreten.

Vielfalt im Stadtteil feiern

Interkulturelles Fest war ein volle Erfolg

Um einander besser kennenzulernen, wurde gemeinsam gefeiert: mit einer Balkan-Brass-Band, einer Roma-Mädchen-Tanzgruppe, einem bulgarischen Clown und einem bulgarischen Bauchtänzer aus der Roma-Community. Natürlich gab es auch Gelegenheit zum Austausch über das bunte, wenn auch nicht immer ganz einfache Miteinander in Altendorf. Mit Informationsständen vor Ort waren auch das Projekt „MiA - Migrantinnen und Migranten in Arbeit“, das EU-Zuwanderer bei der Arbeitsmarkt-Integration unterstützt, sowie die Projekte „MIO – Migrantinnen und Migranten in Orientierung“ und „Wubb – Wohnungslose unterstützen, beraten und begleiten“.

Brücke zur Integration

Beratung für Zugewanderte aus Ländern der EU

Wir unterstützen diese Menschen auf ihrem Weg durch:

- individuelle Beratung

- Kompetenzfeststellung

- Vermittlung in Sprachkurse

- Gesundheitsangebote

- Suche nach Kinderbetreuung

- Überleitung zu Ämtern und Institutionen

 

!Kostenlos!

 

Sprechstunde:

Montag          09:30 – 12:30 Uhr

Donnerstag    09:30 – 12:30 Uhr

 

Vassil Grigorov           Tel.: 0201 . 458 76 494

grigorov@borbeck-vogelheim.de

Daniela Trandafir        Tel.: 0201 . 458 76 486

trandafir@borbeck-vogelheim.de

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten beanchteiligten Personen (EHAP).

Überblick 'Interkulturelle Orientierung' bei der Stadt Essen und ihren Kooperationspartnern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Essen Borbeck-Vogelheim